BIOspektrum Facebook

Erweiterte Suche

Die Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie Gesellschaft für Genetik Deutsche Gesellschaft für Experimentelle und Klinische Pharmakologie und Toxikologie
Nachrichten

Unbekannte Organismen im Central Park

Dr. Kelly Ramirez (Colorado State University, Fort Collins, USA) und Kollegen haben unzählige bisher unbekannte Mikroorganismen im Boden des Central Parks, New York, entdeckt. Die Wissenschaftler entnahmen 596 Bodenproben und sequenzierten die isolierte ribosomale RNA. Bei ihrer ersten systemischen Untersuchung zeigte sich nicht nur, dass die Artenvielfalt im Park fast genauso hoch ist, wie im Falle einer weltweiten Probennahme, sondern auch, dass ca. 90 % dieser Organismen – vorwiegend Bakterien, aber auch Archaeen und Eukaryoten – bisher nicht erfasst sind. Auch die Variabilität zwischen Proben war sehr hoch: Wählte man zwei zufällig aus, stimmten weniger als 20 % der Arten überein, auch bei Proben, die geographisch eng beieinander lagen. Die Studie zeigt, wie unerforscht die Artenvielfalt im Boden ist.
Bild: via Wikimedia Commons [GFDL-1.2, Patrick Huebgen]

more_grey DOI: 10.1098/rspb.2014.1988

Termine

29.10. -03.11. 2014

Mouse Molecular Genetics
Pacific Grove, USA

30.10. -02.11. 2014

9th Biomedical Students' Symposium "Of Genes And Genesis ‐ a glimpse into developmental biology"
Erlangen

03.11. -05.11. 2014

2nd International Annual Conference of the German Stem Cell Network
Heidelberg


more_grey zur Übersicht
Nachrichten

DNA-Reparaturprozess dokumentiert

Das Protein BRCA2 spielt eine wichtige Rolle bei der Reparatur von DNA-Doppelstrangbrüchen in der eukaryotischen Zelle. Schon länger ist bekannt, dass Mutationen im entsprechenden Gen das Risiko für Brustkrebs und weitere Krebsarten erhöhen. Wissenschaftler um Prof. Dr. Xiaodong Zhang (Imperial College London) und Dr. Stephen West (London Research Institute) haben nun mit Hilfe eines Elektronenmikroskops erstmals hochaufgelöste Bilder des Tumorsuppressors erzeugt. Sie fanden heraus, dass BRCA2 als Dimer die Anlagerung eines weiteren Proteins, RAD51, an die beschädigte DNA unterstützt. Dieses bildet dort Nukleofilamente, die die Reparatur durch homologe Rekombination einleiten. Die Forscher wollen die Erkenntnisse über Struktur und Mechanismus als Angriffspunkt für neue Krebstherapien nutzen.
Bild: Imperial College London / Xiaodong Zhang

more_grey DOI: 10.1038/nsmb.2899


T-Zell-Gleichgewicht im Immunsystem

Dr. Matthias Lochner und sein Team (TWINCORE, Zentrum für Experimentelle und Klinische Infektionsforschung, Hannover) haben einen neuen Weg gefunden, das Gleichgewicht zwischen zwei Arten von T-Helferzellen zu beeinflussen, die direkte Gegenspieler sind: den pro-entzündlichen Th17-Helferzellen und den regulatorischen T-Helferzellen (Tregs). Ein Gleichgewicht dieser Zellen ist notwendig, um sowohl immunologischen Schutz zu garantieren, als auch eine Überreaktion des Immunsystems zu vermeiden. Beide Zelltypen entstehen aus den gleichen Vorläuferzellen, jedoch fanden die Forscher heraus, dass ein künstlicher Eingriff in den Fettsäurestoffwechsel der Zellen durch das bakterielle Molekül Soraphen A eine Entstehung der Tregs an Stelle der Th17-Zellen fördert. Bei Mäusen, die an Multipler Sklerose erkrankt sind, verursachte der Stoff so eine Wiederherstellung des Immunzell-Gleichgewichts und damit eine Linderung der Symptome. Die Wissenschaftler hoffen nun, dass Soraphen A auch bei anderen Immunkrankheiten Abhilfe schaffen kann.

more_grey DOI: 10.1038/nm.3704

Service

Stellenmarkt

Ihre Stellenanzeigen oder Stellengesuche sind willkommen!

Mitglieder der Gesellschaften können eine kostenfreie Fließtext-Anzeige im Heft oder eine Online-Anzeige schalten. Oder buchen Sie kostengünstig ein größeres Format (info@top-ad-online.de). Fragen Sie nach: biospektrum@springer.com

more_grey Stellenmarkt

Special

Aktuell: PCR

Aktuell: PCR

Die Polymeraseketten-reaktion (PCR) ist, mit ihrer Vielzahl an Anwendungs-möglichkeiten und Variationen, eine der grund-legendsten Analysemethoden im Bereich der genetischen und molekularbiologischen Forschung. Es ist fast unvorstellbar, dass sie nach ihrer Erfindung durch den Norweger Kjell Kleppe für mehr als ein Jahrzehnt in Vergessenheit geriet, bis sie 1983 von Kary Banks Mullis erneut entwickelt wurde, der weitere zehn Jahre später für seine Entwicklung mit dem Nobelpreis für Chemie ausgezeichnet wurde.
(Reprinted from www.neb.com (2014). Mit freundlicher Genehmigung von New England Biolabs GmbH, Frankfurt a. M.)

more_grey Zu den Beiträgen

Neue Produkte

FUJIFILM Diosynth Biotechnologies -<br>Apollo Mammalian Expression Platform

FUJIFILM Diosynth Biotechnologies -
Apollo Mammalian Expression Platform

Weitere Informationen unter: www.fujifilmdiosynth.com

more_grey Weitere Produkte [PDF]

Marktübersicht

Aktuell: Microplate Reader

Hier finden Sie alle Marktübersichten aus den Jahren 2005 bis 2014.
Aktuell erschienen ist 6/14: Microplate Reader.

more_grey zur Übersicht