BIOspektrum Facebook

Erweiterte Suche

Die Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie Gesellschaft für Genetik Deutsche Gesellschaft für Experimentelle und Klinische Pharmakologie und Toxikologie
Nachrichten

Tumorspezifisches Genaktivierungsmuster entdeckt

In vielen humanen Tumoren wird das unkontrollierte Zellwachstum indirekt durch eine Überexpression des Myc-Proteins ausgelöst, das die Expression hunderter proliferationsfördernder Gene verstärkt. Wissenschaftler um Prof. Dr. Martin Eilers (Universität Würzburg) fanden nun heraus, dass Myc-Proteine in Tumorzellen oftmals in Verbindung mit dem Protein Miz1 vorliegen. Wo Myc alleine ein Gen aktiviert, passiert bei einem Zusammenspiel beider Proteine genau das Gegenteil: Die Genaktivierung wird unterdrückt. Aus der Interaktion der Proteine ergibt sich ein charakteristisches Genaktivierungsmuster, das Tumorzellen von gesunden Zellen unterscheidet. Dieses Wissen liefert neue Angriffspunkte für eine spezifische Krebstherapie.

> Nature DOI: 10.1038/nature13473

more_grey BIOspektrum DOI: 10.1007/s12268-013-0382-1

Termine

03.08. -07.08. 2014

Annual International Dictyostelium Conference - Dicty2014
Potsdam

24.08. -27.08. 2014

Summer School Biotransformations
Bad Herrenalb

27.08. -30.08. 2014

Epithelia: The Building Blocks of Multicellularity
Heidelberg


more_grey zur Übersicht
Nachrichten

Nachhaltiges Tensid aus Quarzsand entwickelt

Wissenschaftler um Prof. Dr. Rudolf Pietschnig (Universität Kassel) entwickelten eine neue Klasse von Tensiden aus Quarzsand. Das sogenannte Silanol-basierte Tensid gleicht den herkömmlichen Tensiden in ihrer Wirkung wird aber im Gegensatz zu anderen synthetischen Tensiden nicht aus Erdöl, sondern aus gewöhnlichem Quarzsand hergestellt. Dieses neue, umweltschonende und vor allem nachhaltig herstellbare Tensid könnte herkömmliche Tenside zukünftig z.B. als Kernbestandteil von Reinigungsmitteln ersetzen.

more_grey DOI: 10.1002/chem.201402857


Krebsmedikament verhindert Gefäßverengung

Dr. Larissa Pfisterer (Universitätsklinikum Heidelberg) konnte zeigen, dass chronisch erhöhter Blutdruck in ursächlichem Zusammenhang mit der Verengung der Blutgefäße steht. Sie fand heraus, dass das Protein Myokardin bei chronisch hohem Druck auf die Gefäßwände seine Funktion verliert und abgebaut wird. In Folge dessen wächst die Muskelschicht in den Gefäßwänden überproportional an und die Gefäße verengen sich dauerhaft. Eine Salbe mit dem Krebsmedikament Bortezomib verhinderte im Mausmodell den Abbau von Myokardin und verminderte so den Umbau der Gefäßwände. Ein zukünftiger therapeutischer Einsatz des Medikaments ist denkbar. Larissa Pfisterer wurde für ihre Arbeiten mit dem Friedrich Reutner-Preis 2014 ausgezeichnet.
Bild: Patho, CC BY-SA 3.0

more_grey Pressemitteilung

Service

Stellenmarkt

Ihre Stellenanzeigen oder Stellengesuche sind willkommen!

Mitglieder der Gesellschaften können eine kostenfreie Fließtext-Anzeige im Heft oder eine Online-Anzeige schalten. Oder buchen Sie kostengünstig ein größeres Format (info@top-ad-online.de). Fragen Sie nach: biospektrum@springer.com

more_grey Stellenmarkt

Special

Aktuell: Zellbiologie

Aktuell: Zellbiologie

Im Sommer letzten Jahres präsentierte der Niederländer Mark Post, Professor für Physiologie an der Universität Maastrich, den ersten Zellkultur-Hamburger, den er dann auch selbst verspeiste. Fast Food aus der Zellkultur – sicherlich für viele eine absurde und wenig appetitliche Vorstellung. Die Einsatzmöglichkeiten der modernen Zellbiologie zeigte Mark Post mit seinem Zellkultur-Hamburger allerdings eindrucksvoll auf. Zwar wuchs der erste in-vitro-Burger noch nicht am Stück, doch der Weg für das in-vitro-Steak scheint jetzt durch dreidimensionale Zell- und Gewebekulturen, aufgebaut und organisiert wie komplexes menschliches oder tierisches Gewebe, geebnet.
Hintergrundbild mit freundlicher Genehmigung der Promega Corporation, Madison, WI, USA. www.promega.com.

more_grey Zu den Beiträgen

Neue Produkte

Virscidian<br>Software-Plattform "Analytical Studio"

Virscidian
Software-Plattform "Analytical Studio"

Weitere Informationen unter: www.virscidian.com


Marktübersicht

Aktuell: Zell Labelling

Hier finden Sie alle Marktübersichten aus den Jahren 2005 bis 2013.
In 2014 erscheinen 2 Marktübersichten: 3/14: Zell Labelling und 6/14: Microplate Reader.

more_grey zur Übersicht