BIOspektrum – Aktuelle Ausgabe 3/2018

3/2018

Zum Titelbild

Künstlerische Darstellung von Salmonella enterica mit farblich markierten Flagellen. Bakterielle Flagellen wachsen mit zunehmender Länge langsamer. Das zeigt die abschnittsweise Markierung der Flagellenfilamente mit unterschiedlichen Farbstoffen. Die so nachweisbare längenabhängige Wachstumsrate erklärt, warum Flagellen von Bakterien nicht unendlich lang wachsen (Renault TT et al., eLife (2017) 6:e23136). Lesen Sie mehr zur Biosynthese von Flagellen im Artikel von Marc Erhardt auf S. 246. Bild mit freundlicher Genehmigung von Eliza Wolfson (www.lizawolfson.co.uk) nach CCBYNCND/4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0).
Editorial
S. 235 Googles DeepVariant: eine Methode für die Medizin- und Bioinformatik? Matthias Platzer, Axel Fürstberger, Hans Armin Kestler
Nachrichten
S. 238 Nachrichten
S. 240 Preise
Wissenschaft
S. 243 Polyploidie in Prokaryoten: Verbreitung und evolutionäre Vorteile Jörg Soppa, Katharina Ludt
S. 246 A tale of a tail – eine kurze Geschichte der Biosynthese von Flagellen Marc Erhardt
S. 253 Links- oder Rechtshänder? – Die molekularen Grundlagen der Händigkeit Judith Schmitz, Stephanie Lor, Onur Güntürkün, Sebastian Ocklenburg
S. 256 Synthese von schwefelhaltigen Metallkofaktoren und Thionukleosiden in tRNA Lena Kristina Beilschmidt, Martin Bühning, Silke Leimkühler
S. 260 Genetische Aspekte bei Alkoholismus Jens Treutlein, Rainer Spanagel
S. 264 Untersuchung prozessrelevanter mikrobieller Populationen mittels RNA-SIP Tillmann Lueders
S. 267 Erratum zu „Bestimmung der Stabilität und Enantioselektivität von Lipasen“ Alexander Fulton, Filip Kovacic, Ulrich Schwaneberg, Jörg Pietruszka, Karl-Erich Jaeger
SPECIAL: High Content Imaging
S. 269 High-content imaging für multidimensionale Zellanalysen Aleksandra Lezaja, Matthias Altmeyer
S. 274 Nano- und Chromobodies für highcontent und super-resolution imaging Bettina-Maria Keller, Julia Maier, Sören Segan, Björn Tränkle, Ulrich Rothbauer
S. 278 Protein-Cross-Linking zur Aufklärung von komplexen Strukturen Olexandr Dybkov, Alexandra Stützer, Karl Bertram, Berthold Kastner, Holger Stark, Reinhard Lührmann, Henning Urlaub
S. 283 Herstellernachweis
S. 284 Journal Club
S. 289 Aktuell
Anwendungen & Produkte
S. 290 Detektion des Zelltodes in Zebrafischembryonen nach Ethanolexposition Sarah Beckman
S. 292 Zellen beim Wachsen und Sterben zuschauen – Tumorzellmodelle in 2D und 3D Anna Peters, Philipp Rabe, Romina Dintner, Claudia Stäubert
S. 294 Marktübersicht Durchflusszytometer
S. 301 Produkte
Gesellschaften
GBM-Nachrichten
S. 305 Prof. Dr. Peter Hegemann erhält die Otto-Warburg-Medaille 2018
S. 306 Thema für 2019: High-resolution Imaging of Cells and Molecules
S. 307 GBM verleiht Bayer Pharmaceuticals Promotionspreis 2018
S. 308 Hans Georg Zachau
S. 309 GBM-Studiengruppe „Rezeptoren und Signaltransduktion“ – Aktivitäten
GfG-Nachrichten
S. 310 „3 Fragen“ an Ex-Vorstände der Gesellschaft für Genetik
S. 310 Ehrenmitglieder der GfG
S. 311 Festveranstaltung zum 50. Jahrestag der Gründung der Gesellschaft für Genetik
S. 312 Max-Delbrück-Lecture der GfG
S. 312 GfG-Sommertagung RNA-mediated control of retrotransposition
S. 313 GEN-AGs der Gfg
DGPT-Nachrichten
S. 314 „Der Phillipu“ ist komplett
S. 315 Identification of potent drug candidates for the prevention of Cisplatininduced neurotoxicity in the model organism C. elegans
S. 315 AKT2 unterdrückt die durch DNA-Doppelstrangbrüche ausgelöste zytoprotektive Autophagie in kolorektalen Karzinomzellen
S. 316 Exploitation of non-toxic diphtheria toxin for molecular Trojan horse development
VAAM-Nachrichten
S. 317 VAAM-Promotionspreise 2018
S. 317 Neu auf der VAAM-Webseite
S. 317 VAAM Summer School
S. 318 Was Bakterien antreibt
S. 319 Mikrobe des Jahres 2018
VBiO-Nachrichten
S. 320 Was gibt’s Neues?
S. 321 Biotech & Pharma Business Summer School
Biotechnologie
S. 322 News & Kommentare
S. 324 Knallgasbakterien – neue Synthesewege mit Cupriavidus necator Sofia Milker, Anne Kunze, Anne Sydow, Cora Kroner, Dirk Holtmann
S. 327 Anaerobe Monovergärung von Molke Christian Koll
S. 330 Butanolfermentation von mit wässrigem AFEX vorbehandelten Reststoffen Petra Schönicke, Anna Barbara Labus, Birgit Kamm
Karriere, Köpfe & Konzepte
S. 333 Einfluss physikalischer Agenzien und des Differenzierungs status auf chromosomale DNA-Schäden Henning Hintzsche
S. 334 Wirkungsmechanismen toxischer und kanzerogener Metallverbindungen Andrea Hartwig
S. 336 Wie Mikroben uns(er) Selbst beeinflussen Thomas C. G. Bosch
S. 338 Evolution bakterieller Virulenz Médéric Diard, Wolf-Dietrich Hardt
S. 339 Genetik in Deutschland im Wandel der Zeit Manfred Schartl, Alfred Nordheim, Jochen Graw
S. 342 Bücher
S. 348 Im Spektrum
Service
S. 304 Mitglied werden
S. 346 Termine
S. 348 Vorschau

Termine

  • 19.02.2020 - 21.02.2020

    32. Irseer Naturstofftage
    Kloster Irsee

  • 21.02.2020

    Workshop der GfG: Auf dem Weg zur Professur
    Berlin

  • 24.02.2020 - 26.02.2020

    4th Annual Meeting in Conservation Genetics – From Genomes to Application
    Frankfurt

Zur Terminübersicht

Service

Stellenmarkt

Ihre Stellenanzeigen oder Stellengesuche sind willkommen!

Mitglieder der Gesellschaften können eine kostenfreie Fließtext-Anzeige im Heft oder eine Online-Anzeige schalten. Oder buchen Sie kostengünstig ein größeres Format (info@top-ad-online.de). Fragen Sie nach: biospektrum@springer.com

Stellenmarkt
Special

Aktuell: Stammzellfoschung

Humane embryonale Stammzellen (hES-Zellen) sind für die biowissenschaftliche Forschung und Medizin sehr interessant, da sie sich in spe zialisierte Zellen weiterentwickeln und in einer Zellersatztherapie z. B. bei Krebspatienten eingesetzt werden können. hES-Zellen müssen jedoch aus Embryonen, die durch in vitro-Fertilisation entstanden sind, gewonnen werden. Deshalb ist die Herstellung von hES ethisch fragwürdig und in Europa unterliegt die wissenschaftliche Verwendung von hES strengen Kriterien. In der Forschung werden hauptsächlich adulte Stammzellen und induzierte pluripotente Stammzellen (iPSC), die aus Somazellen gewonnen wurden, verwendet. Die vielfältigen neuen Entwicklungen in der Stammzellforschung beinhalten z. B. die Erstellung von Organoiden oder Mini-Organe zur Einsatz in der medizinischen Forschung oder für Arzneimitteltests. Hintergrundbild: MAP2-positive Neurone. Siehe Abb. 1, Artikel von Ricarda Stock und Hansjürgen Volkmer auf Seite 46.

Zu den Beiträgen
Neue Produkte

Optische Filter schnell und bequem anpassen

Weitere Informationen unter: www.ahf.de

Weitere Produkte
Marktübersicht

Aktuell: Temperiertechnik

Hier finden Sie alle Marktübersichten aus den Jahren 2016 bis 2019. Zuletzt erschienen ist: Pipettierautomaten (06/19).

Zur Übersicht