BIOspektrum – Aktuelle Ausgabe 6/2002

6/2002

Zum Titelbild

Vom Fadenwurm Pristionchus pacificus (Vordergrund) liegt jetzt eine genetische Karte vor, die den Wissenschaftlern die Lokalisation von Genen ermöglicht (Hintergrund): ein Ausschnitt aus einem Gel mit DNA-Fragmenten). Foto: J.Berger, MPI für Entwicklungsbiologie
Editorial
S. 680 Wegfall des Professoren-Privilegs – Innovationsbremse für die Biotechnologie? Peter Homberg
Nachrichten
S. 682 Nachrichten
Rundschau
S. 690 Journal-Club
Überblick
S. 699 Mechanismen der Metallzentrums-Synthese: Die Reifung Nickel-abhängiger Enzyme Melanie Blokesch, August Böck
S. 704 Spannungsabhängige Kalziumkanäle: Neue Einblicke mit Hilfe transgener Mausmodelle Norbert Klugbauer, Verena Specht, Andrea Welling
Schlaglicht
S. 708 Tuberkulose-Impfstoffentwicklung mit Hilfe der Proteomanalyse Peter R. Jungblut, Stefan H. E. Kaufmann
S. 714 Pflanzenevolution: Der Einfluss von RNA-Edierungen auf die Artbildung Rainer M. Maier
Methoden
S. 718 Genomweites Expressionsmonitoring unterstützt Bioprozessforschung Reinhard Guthke, Volker Schroeckh
S. 722 Mikroproteine – maßgeschneiderte Biomoleküle für den Einsatz in Diagnostik und Therapie Andreas Christmann, Karlheinz Friedrich, Harald Kolmar, Sebastian Krause, Alexander Wentzel
Wissenschaft intern
S. 725 Emil H. Fischer (1852 – 1919) – Großkophtha der Bioorganik Lothar Jaenicke
S. 728 Samuel M. Rapoport wird 90 Jahre alt Eberhard Hofmann
S. 730 Wein und noch viel mehr: Mikrobiologie in Mainz Helmut König, Gottfried Unden
S. 732 Genomic Explorer ist gelandet!Wissenschaftskommunikation per Computerspiel Christina Schröder
S. 733 Von Menschen und Läusen: Leopoldina International Symposium “Parasitism, Commensalism, Symbiosis – Common Themes, Different Outcome” Christoph Schoen
S. 734 Regulation der Stickstofffixierung in Klebsiella pneumoniae:NifL und seine Teamkollegen Ruth A. Schmitz-Streit
S. 736 Mikroorganismen in Rhizosphären, ein kompliziertes Modell für mikrobielles Wachstum an Oberflächen Wolfgang R. Streit
GBM-Nachrichten
S. 742 Viel los in Frankfurt - Altes & Neues aus der Geschäftsstelle
S. 743 Verlorene Mitglieder/Nachwuchspreise
S. 744 Warburg-Medaille 2002
S. 744 AK InnoTrans traf sich in Halle
S. 745 GBM-Herbsttagung 2003
S. 746 Aus den Studiengruppen
DGPT-Nachrichten
S. 747 Nachruf für Prof. Dr. med. Otfried Strubelt
S. 748 Brief an die Mitglieder
VAAM-Nachrichten
S. 749 Personalia und Promotionen melden / Vorschläge für VAAM-Promotionspreise
S. 749 Neue Homepage
S. 750 3. Ankündigung Jahrestagung 2003
S. 752 Neues aus den Fachgruppen
GfG-Nachrichten
S. 753 Elisabeth-Gateff-Preis
S. 755 Mitgliederversammlung 2002
S. 755 Jahrestagung 2003
S. 756 Wohin geht die Genomforschung?
GfE-Nachrichten
S. 757 Gfe-Doktorandenpreis 2003
Marktübersicht
S. 758 PCR – Methoden und Anwendungen
S. 762 Marktübersicht: PCR – Kits
S. 771 Marktübersicht: PCR – Geräte
Industrie-Applikationen
S. 780 Hybridisierungsbasierter Spezies-Nachweis mit dem ArrayTube-System Thomas Ellinger, et al.
S. 782 Die Umwandlung von Rohdaten der menschlichen Genomsequenz in nützliche Information Andreas Fritz, Christine Schüller
Service
S. 738 Neue Bücher
S. 786 Neue Produkte
S. 791 Stellenmarkt
S. 794 Terminkalender
S. 794 Impressum

Termine

  • 19.02.2020 - 21.02.2020

    32. Irseer Naturstofftage
    Kloster Irsee

  • 21.02.2020

    Workshop der GfG: Auf dem Weg zur Professur
    Berlin

  • 24.02.2020 - 26.02.2020

    4th Annual Meeting in Conservation Genetics – From Genomes to Application
    Frankfurt

Zur Terminübersicht

Service

Stellenmarkt

Ihre Stellenanzeigen oder Stellengesuche sind willkommen!

Mitglieder der Gesellschaften können eine kostenfreie Fließtext-Anzeige im Heft oder eine Online-Anzeige schalten. Oder buchen Sie kostengünstig ein größeres Format (info@top-ad-online.de). Fragen Sie nach: biospektrum@springer.com

Stellenmarkt
Special

Aktuell: Stammzellfoschung

Humane embryonale Stammzellen (hES-Zellen) sind für die biowissenschaftliche Forschung und Medizin sehr interessant, da sie sich in spe zialisierte Zellen weiterentwickeln und in einer Zellersatztherapie z. B. bei Krebspatienten eingesetzt werden können. hES-Zellen müssen jedoch aus Embryonen, die durch in vitro-Fertilisation entstanden sind, gewonnen werden. Deshalb ist die Herstellung von hES ethisch fragwürdig und in Europa unterliegt die wissenschaftliche Verwendung von hES strengen Kriterien. In der Forschung werden hauptsächlich adulte Stammzellen und induzierte pluripotente Stammzellen (iPSC), die aus Somazellen gewonnen wurden, verwendet. Die vielfältigen neuen Entwicklungen in der Stammzellforschung beinhalten z. B. die Erstellung von Organoiden oder Mini-Organe zur Einsatz in der medizinischen Forschung oder für Arzneimitteltests. Hintergrundbild: MAP2-positive Neurone. Siehe Abb. 1, Artikel von Ricarda Stock und Hansjürgen Volkmer auf Seite 46.

Zu den Beiträgen
Neue Produkte

Optische Filter schnell und bequem anpassen

Weitere Informationen unter: www.ahf.de

Weitere Produkte
Marktübersicht

Aktuell: Temperiertechnik

Hier finden Sie alle Marktübersichten aus den Jahren 2016 bis 2019. Zuletzt erschienen ist: Pipettierautomaten (06/19).

Zur Übersicht