Die Polymerase des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 vervielfältigt das Erbgut (blau und rot) des Erregers

Strukturaufklärung der RNA-abhängigen RNA-Polymerase von SARS-CoV-2

RNA-abhängige RNA-Polymerasen übernehmen eine Schlüsselrolle während der Replikation des Genoms von RNA-Viren wie z. B. dem Coronavirus SARS-CoV-2 und bieten einen wichtigen Ansatzpunkt für die Erforschung medikamentöser Behandlungen. Bislang war die Struktur der RNA-Polymerase von SARS-CoV-2 jedoch noch nicht völlig aufgeklärt, wodurch dieser Prozess erschwert wurde. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für biophysikalische Chemie in Göttingen haben die räumliche Struktur der RNA-Polymerase von SARS-CoV-2 nun vollständig entschlüsselt. Um die dreidimensionale Struktur aufzuklären, hat das Team unter der Leitung von Patrick Cramer die Polymerase zunächst aus drei gereinigten Proteinen im Reagenzglas nachgebaut. Anschließend untersuchte das Team die Proben im Elektronenmikroskop bei über 100.000-facher Vergrößerung. Zu wissen, wie die SARS-CoV-2 -Polymerase Atom für Atom aufgebaut ist, eröffnet neue Möglichkeiten, den Erreger besser zu verstehen und zu bekämpfen. Im nächsten Schritt will das Forscherteam im Detail untersuchen, wie antivirale Substanzen die Vermehrung von Coronaviren blockieren. Im Fokus steht dabei der experimentelle Wirkstoff Remdesivir, der virale RNA-Polymerasen hemmt. Zudem sollen weitere strukturbiologische Aufklärungen neue Angriffspunkte im Virus aufdecken, um mittelfristig innovative Therapiestrategien ermitteln zu können. Bild: Die Polymerase des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 vervielfältigt das Erbgut (blau und rot) des Erregers (Quelle: © Lucas Farnung, Christian Dienemann, Hauke Hillen / Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie).

DOI: 10.1101/2020.04.27.063180

Termine

  • 06.06.2020 - 09.06.2020

    The European Human Genetics Conference 2020
    virtuelle Konferenz

  • 16.06.2020

    LAB-SUPPLY Berlin
    Berlin

  • 30.06.2020 - 02.07.2020

    BIOKET 2020
    Lille, Frankreich

Zur Terminübersicht

Service

Stellenmarkt

Ihre Stellenanzeigen oder Stellengesuche sind willkommen!

Mitglieder der Gesellschaften können eine kostenfreie Fließtext-Anzeige im Heft oder eine Online-Anzeige schalten. Oder buchen Sie kostengünstig ein größeres Format (info@top-ad-online.de). Fragen Sie nach: biospektrum@springer.com

Stellenmarkt
Special

Aktuell: Antikörpertechnologie

Aufgrund ihrer hochspezifischen Bindungsfähigkeit sind Antikörper ein bedeutender Forschungsgegenstand in den Biowissenschaften. Als Meilenstein der Antikörperforschung gilt die Entwicklung der Hybridomtechnologie im Jahr 1975 durch Georges Köhler und César Milstein, die dafür 1984 mit dem Nobelpreis für Medizin gewürdigt wurden. Hierdurch konnten monoklonale Antikörper erstmals in großen Mengen und nahezu uneingeschränkter Spezifität hergestellt werden. Zahlreiche experimentelle Nachweismethoden – u. a. die Immunfluoreszenz, der Western Blot und der Enzymelinked Immunosorbent Assay (ELISA) – wurden damit realisierbar. Die Herstellung bi- und multispezifischer Antikörper hat in den vergangenen Jahren insbesondere die therapeutische Nutzung von Antikörpern, z. B. mittels dualem Targeting, revolutioniert. Aktuelle Forschungsarbeiten nutzen zudem die vorteilhaften Eigenschaften von Einzeldomänen-Antikörperfragmenten (Nanobodies), um das Anwendungspotenzial von Antikörpertechnologien weiter auszubauen. Heiko Dinter, Arghavan S. Zadeh und Katharina Schindowski Zimmermann beschreiben, wie spezifische Antikörper zeit- und kostengünstig durch die Verwendung von Phagen-Displays selektiert werden können. Benedikt Jedlitzke, Zahide Yilmaz und Henning D. Mootz präsentieren ihr Konzept zur lichtgesteuerten Aktivierung von Nanobodies. Oliver Seifert und Roland E. Kontermann erläuterten die von ihnen entwickelte Diabody-Ig-Technologie zur Herstellung von multivalenten und multispezifischen Antikörper-ähnlichen Molekülen. Hintergrundbild: © Sebastian Schreiter / Springer Medizin Verlag GmbH

Zu den Beiträgen
Neue Produkte

Die Zellkultur überwachen – auch im Homeoffice

Weitere Informationen unter: www.eppendorf.com

Weitere Produkte
Marktübersicht

Aktuell: Thermocycler

Hier finden Sie alle Marktübersichten aus den Jahren 2016 bis 2020. Zuletzt erschienen ist: Thermocycler (03/20).

Zur Übersicht