BIOspektrum – Aktuelle Ausgabe 5/2011

5/2011

Zum Titelbild

Fruchtkörper des Myxobakteriums Chondromyces crocatus (∼ 200 μm, environmental scanning electron microscopy (ESEM), Bild: Marcus Koch und Ronald Garcia). Myxobakterien weichen in vielerlei Hinsicht von der Vorstellung ab, die wir von Bakterien haben: Sie können sich gleitend in Schwärmen fortbewegen, als „Raubbakterien“ andere Mikroorganismen abtöten und auffressen und unter Hungerbedingungen multizelluläre Fruchtkörper bilden. Myxobakterien sind für den Menschen überaus nützlich, weil sie sehr viele biologisch aktive Substanzen produzieren, darunter Antibiotika und potentielle Krebstherapeutika. Lesen Sie mehr im Artikel von Silke Wenzel und Rolf Müller auf S. 580.
Editorial
S. 491 Was gute Lehre bedeutet Margret Wintermantel
Nachrichten
S. 494 Nachrichten
S. 498 Preise
Wissenschaft
S. 500 Koevolution von Caenorhabditis elegans und Mikroparasiten im Labor Rebecca Schulte, Hinrich Schulenburg
S. 506 ADAM17: molekularer Schalter zwischen Entzündung und Regeneration Athena Chalaris, Stefan Rose-John
S. 510 Hochspezifische RNA-Polymerasen mit ungewöhnlichen Eigenschaften Heike Betat, Mario Mörl
S. 514 Risikogene der Schizophrenie und ihre neuralen Effekte Stefan Wüst, Andreas Meyer-Lindenberg
S. 520 Steuerungsmechanismen der Entodermentwicklung in der Maus Ingo Burtscher, Silvia Engert, Stefan Hasenöder, Daniela Padula, Heiko Lickert
S. 524 Chemisches Cross-Linking und MS zur Untersuchung von Proteinkomplexen Sabine Schaks, Stefan Kalkhof, Fabian Krauth, Olaf Jahn, Andrea Sinz
S. 528 Neue mikrobiologische Wege in der Chemie Katja Bühler, Andreas Schmid
SPECIAL: Gene Targeting - Knock out / Knock in
S. 533 Adeno-assoziierte Viren für effizientes Gene Targeting in humanen Zellen Stefan Mockenhaupt, Dirk Grimm
S. 537 Gezielte Manipulation des Genoms mit Zinkfingernukleasen Melanie Meyer, Benedikt Wefers, Oskar Ortiz, Wolfgang Wurst, Ralf Kühn
S. 541 Zielgerichtete Mutationen zur Erzeugung von Großtiermodellen Nikolai Klymiuk, Annegret Wünsch, Eckhard Wolf
S. 544 Herstellernachweis
S. 546 Journal Club
S. 550 Aktuell
Anwendungen & Produkte
S. 552 Massenspektrometrie mit einer neuen Dimension Marc Kipping
S. 554 Genanalysen für das eigene Gesundheitsmanagement Daniela Steinberger
S. 556 Stand der Technik in der hochauflösenden 2D-Elektrophorese Reiner Westermeier
S. 558 Produkte
Gesellschaften
VAAM-Nachrichten
S. 561 Jahrestreffen - Fachgruppe Diagnostik & Qualitätssicherung
S. 562 HIPS-Symposium zu Pharmazeutischen Wissenschaften
S. 563 Jahrestagung der VAAM
S. 564 VAAM-Fachgruppen Wasser und Abwasser und Mikrobielle Pathogenität
GBM-Nachrichten
S. 565 Junior GBM
S. 566 Gründung der Junior GBM Darmstadt
S. 567 GBM-Studiengruppe „Molekulare Zellbiologie“
GfG-Nachrichten
S. 569 GENETICS 2011 - Annual Conference of the German Genetics Society
GfE-Nachrichten
S. 569 Impressum
DGPT-Nachrichten
S. 570 Novartis Preis für Therapierelevante Pharmakologische Forschung
S. 572 Ausschreibungen
DECHEMA-Nachrichten
S. 574 Bioverfahrenstechnik an Grenzflächen
S. 575 Terminübersicht
VBiO-Nachrichten
S. 576 Neues, Bewährtes, Zukünftiges….
S. 577 Neues Mitglied im VBio - BuFaTa Biologie
Biotechnologie
S. 578 News & Kommentare
S. 580 Naturstoffbiotechnologie des Myxobakteriums Chondromyces crocatus Rolf Müller, Silke C. Wenzel
S. 583 Zweiphasenmikrofluidik zur Erzeugung monodisperser Designeremulsionen Sebastian Seiffert
Karriere, Köpfe & Konzepte
S. 586 Das Hessische Mentoring-Projekt ProProfessur – die Zwischenbilanz
S. 587 Krebs-Genomdatenbanken Jan Küntzer, Stefan Klostermann, Herlmut Burtscher, Daniela Maisel
S. 590 Wichtige Themen international diskutieren Jörg Hacker
S. 591 Mikroorganismen gegen die Ölpest Ralf Rabus
S. 592 Gen- und Stoffwechseldaten mal anders: Wikis und Google maps Lope Florez
S. 593 K+-Transportsystem KtrAB: Flexibles Tor Inga Hänelt
S. 594 Die Deutsche Forschungsgemeinschaft –Selbstverwaltung der Wissenschaft Nikolai Raffler
S. 596 Bücher
S. 602 Im Spektrum
Service
S. 560 Mitglied werden
S. 601 Impressum
S. 602 Vorschau

Termine

  • 20.01.2021 - 21.01.2021

    86. Interantionale Grüne Woche Berlin
    Messe wird virtuell durchgeführt

  • 26.01.2021 - 28.01.2021

    Advances in Chemical Biology
    Konferenz wird virtuell durchgeführt

  • 29.01.2021 - 30.01.2021

    9. Norddeutsche Hormon- und Stoffwechseltage
    Konferenz wird virtuell durchgeführt

Zur Terminübersicht

Service

Stellenmarkt

Ihre Stellenanzeigen oder Stellengesuche sind willkommen!

Mitglieder der Gesellschaften können eine kostenfreie Fließtext-Anzeige im Heft oder eine Online-Anzeige schalten. Oder buchen Sie kostengünstig ein größeres Format (info@top-ad-online.de). Fragen Sie nach: biospektrum@springer.com

Stellenmarkt
Special

Aktuell: High Content Cell Imaging

Während in der klassischen Mikroskopie die Zellen fixiert werden müssen, was Zerstörungen und Artefakte mit sich bringt, können mit Fluoreszenz-basierten Mikroskopiemethoden, z. B. der laser scanning-Mikroskopie, lebende Zellen viel realistischer beobachtet werden. Dabei wird der Erkenntnisgewinn enorm erweitert, da nicht nur eine exakte Lokalisation von spezifischen Proteinen oder Nukleinsäuren in der Zelle bestimmt werden kann, sondern auch deren Bewegungen und Interaktionen in einer intakten, lebenden Zelle. Durch die resolution Evolution, bei der die Auflösungsgrenze drastisch nach unten verschoben wurde, z. B. mit der stochastic optical reconstruction microscopy (dSTORM), können sogar einzelne Moleküle in lebenden Zellen erfasst werden. Jan Schlegel und Markus Sauer zeigen in ihrem Beitrag, wie man mit der 3D-Gitter-Lichtblatt-dStorm-Technologie die Verteilung des Adhäsionsrezeptors CD56 in der Plasmamembran visualisieren kann. Anne Schlaitz wendet die konfokale laser scanning-Methode an, um in lebenden Zellen die Dynamik des ERs während der Mitose zu erforschen. Tobias Becker und Pavel Kielkowski stellen in ihrem Artikel eine Pronukleotid-Sonde für das in situ fluorescence Imaging zur Identifizierung und Beobachtung von AMPylierten Proteinen vor. Hintergrundbild: Sich teilende HeLa-Zellen unter dem Lichtmikroskop. Chromosomen im Zellnukleus (lila), Mikrotubuli im Zellskelett (Tubulin, grün) und Aktin (rot) sind erkennbar. Bild: Kevin Mackenzie, University of Aberdeen, Wellcome Collection, https://wellcomecollection.org/works/vjq5c26rCC unter der Lizenz BY 4.0, https://creativecommons.org/licenses/by/4.0.

Zu den Beiträgen
Neue Produkte

Nukleinsäure-Extraktion im Hochdurchsatz

Weitere Informationen unter: www.himedialabs.com

Weitere Produkte
Marktübersicht

Aktuell: Mikrotiterplatten

Hier finden Sie alle Marktübersichten aus den Jahren 2016 bis 2020. Zuletzt erschienen ist: Mikrotiterplatten(07/20).

Zur Übersicht