Marburger Team gewinnt iGEM-Wettbewerb

IGEM-Team

So lassen sich gewünschte Änderungen in der Chloroplasten-Maschinerie in vitro untersuchen, bevor die eigentliche Pflanze verändert wird. Dieser Ansatz könnte die Entwicklung neuer transplastomischer Pflanzen rasant beschleunigen. Außer dem Gesamtpreis erhielten die Marburger in zehn Unterbereichen den ersten Platz. Ihr Projekt hatten sie in BIOspektrum 5/21 dargestellt: Ein kreativer Sommer im Labor: iGEM-Teams Marburg, Aachen, Hamburg, Bochum, Stuttgart, Darmstadt, Bielefeld, Kaiserslautern und Bonn.

Auch die Teams aus Aachen und Darmstadt erreichten in den Bereichen Hardware bzw. Wiki-Darstellung erste Plätze. Ebenso wie Bielefeld und Heidelberg landeten sie in vielen Kategorien ganz vorne. Im Bereich Software gewannen ausschließlich deutsche Teams die Preise. 

Die VAAM gratuliert allen Gewinnern und freut sich über die vielen aktiven, engagierten und erfolgreichen Teams!

Anja Störiko / VAAM