Drosophila melanogaster: Ein Modellsystem zur Analyse neurodegenerativer Erkrankungen

Abstract

Neurodegenerative Erkrankungen stellen in steigendem Umfang ein wichtiges gesundheits-ökonomisches Problem unserer Gesellschaft dar. Obwohl enorme Anstrengungen zur Klärung der Krankheitsursachen und zur Entwicklung neuer Therapien unternommen werden, liegt vieles noch im Dunkeln, insbesondere deshalb, weil adäquate Modellsysteme zur Untersuchung der pathophysiologischen Mechanismen fehlen. Die vollständige Sequenzierung mehrerer eukaryotischer Genome, vom Nematoden Caenorhabditis elegans über Drosophila melanogaster bis zum Menschen, ermöglichen es nun, vergleichende Untersuchungen an einfacheren Organismen zu unternehmen und neue Ansätze für die Aufklärung der Krankheitsursachen und möglicher Therapien zu entwickeln. Diese Arbeit soll einen Überblick über die verschiedenen Ansätze geben, mit denen an Drosophila melanogaster neue Erkenntnisse gewonnen werden.

Sollte Ihr Browser keine automatische Weiterleitung unterstützen, dann klicken Sie bitte hier, um das gewünschte PDF herunterzuladen.