Transposonen aus Hyphenpilzen

Abstract

Transposonen sind mobile genetische Elemente, die bei allen Pro- und Eukaryoten vorkommen. Während Transposonen bei Prokaryoten in der Regel Resistenzgene tragen, fehlen diese bei eukaryotischen transponierbaren Elementen. Aufgrund funktioneller Unterschiede differenziert man zwischen eukaryotischen Klasse I und II Transposonen [1]. Klasse I Elemente sind mittels reverser Transkription von RNA-Intermediaten aktiv. In dieser Klasse werden die den Retroviren ähnlichen Retrotransposons sowie die LINE- und SINE-Elemente zusammengefasst. Aktive LINE-Elemente kodieren eine reverse Transkriptase, während SINE-Elemente quasi passiv aktiviert werden. Retrotransposonen tragen zusätzlich zur reversen Transkriptase Gene für ein virales Kapsid und besitzen lange terminale Sequenzwiederholungen (LTRs) an den Enden.

Sollte Ihr Browser keine automatische Weiterleitung unterstützen, dann klicken Sie bitte hier, um das gewünschte PDF herunterzuladen.