Wenn Fresszellen Verdauungsstörungen haben - ungewöhnliche Phagosomenbiogenese in Makrophagen

Abstract

Wenn professionelle Phagozyten (Makrophagen, polymorphnukleäre Leukozyten) Mikroorganismen aufnehmen, dann wird ein neues Organell, das Phagosom, gebildet. Die aufnehmende Zelle behandelt dieses Phagosom weitgehend wie ein Endosom, entsprechend durchläuft das Phagosom normalerweise verschiedene Reifungsstadien, bis es schliesslich zum Phagolysosom wird. In der Regel werden die aufgenommenen Mikroben dort getötet, ihre Antigene werden präsentiert. Einige Spezies intrazellulärer Mikroorganismen hemmen jedoch die Reifung zu Phagolysosomen, indem sie das sie umschließende Phagosom in einem frühen Reifungsstadium "einfrieren" (Mycobacterium) oder sie besiedeln eines von mehreren neu entdeckten Kompartimenten, welche bisher noch nicht im Zusammenhang mit Endosomenreifung beschrieben wurden (Legionella, Toxoplasma). Dieser Übersichtsartikel vergleicht die Reifung ungewöhnlicher Phagosomentypen exemplarisch.

Sollte Ihr Browser keine automatische Weiterleitung unterstützen, dann klicken Sie bitte hier, um das gewünschte PDF herunterzuladen.