3/2019

Cover 3/2019

3/2019

Zum Titelbild dieser Ausgabe

Blattgewebe des Weizens (pink) ist dicht besiedelt mit Pilzhyphen des Weizenpathogens Zymoseptoria tritici (grün), dem Auslöser der Septoria-Blattdürre. Aktuelle Forschung im Bereich Phytopathologie hat das Ziel, die molekularen Interaktionen zwischen Pathogenen und ihren Wirtspflanzen besser zu verstehen. Das Verständnis der natürlichen Abwehrmechanismen der Pflanzen ist von besonderem Interesse und kann dabei helfen, nachhaltigere Ansätze für den Pflanzenschutz zu entwickeln. Lesen Sie mehr zur Interaktion von Weizen und Weizenpathogen in Artikel von Heike Seybold et al. auf S. 254. Abbildung aus Haueisen J et al., Ecol Evol (2019) 9:275–294.
Editorial
S. 245 Open Access und die Zukunft wissenschaftlicher Veröffentlichungen
Nachrichten
S. 248 Nachrichten
S. 252 Preise
Wissenschaft
S. 254 Nutzpflanzen nachhaltig vor Krankheiten schützen?
S. 258 Bakterielle Multizellularität in Biofilmen
S. 261 Antigene Mimikry bei Uveitis
S. 264 Wie lipid droplets mit ihrer Umgebung kommunizieren
S. 268 Mikrobielle Symbiosen und die Evolution neuer Organellen
S. 271 Höchstmögliche räumlich-zeitliche Auflösung in der Lichtmikroskopie
Special: PCR & qPCR
S. 275 Regulation des shedding von Membranproteinen durch ADAM10
S. 278 Spezifisch – sicher – schnell: Nachweis von Influenzaviren
S. 282 Analyse chromosomal integrierter HBV-DNA durch inverse nested PCR
S. 285 Herstellernachweis
S. 288 Journal Club
S. 296 Aktuell
Anwendungen & Produkte
S. 298 Effiziente DNA-Extraktion aus geringen Probenmengen
S. 300 Mikrofluidischer Chip vereint QCM-D und mikroskopische Messungen
S. 303 Kofaktor-Mikroarrays zur Identifikation von Kernrezeptorliganden
S. 306 Produkte
Gesellschaften
GBM-Nachrichten
S. 309 Thema für 2020: „The World of RNAs – Principles and Applications“
S. 311 GBM verleiht Bayer Pharmaceuticals Promotionspreise 2019
S. 312 GBM/DGZ Fall conference 2019
S. 313 Von Single-Cell-Printern und Molekularen Anstandsdamen
S. 314 Besuch der jGBM Tübingen bei Boehringer Ingelheim
S. 315 Von Enzyminhibitoren bis Synthetische Biologie
S. 316 GBM-Studiengruppe „Molekulare Neurobiologie“ – Aktivitäten
VAAM-Nachrichten
S. 317 Schlegel-Lecture 2019
S. 317 Neuer VAAM-Vizepräsident
S. 317 Neue VAAM-Präsidentin
S. 318 Neues Ehrenmitglied der VAAM
S. 318 Neu im VAAM-Beirat
S. 319 Protokoll der VAAM-Mitgliederversammlung am 19. März 2019 in Mainz
S. 320 VAAM-Jahrestagung 2019 in Mainz
S. 323 Posterpreise 2019
S. 323 Promotionspreise 2019
S. 324 Symposium für Aquatische Mikrobielle Ökologie
S. 324 Verabschiedung Erhard Bremer
S. 325 Digitalisierung, Miniaturisierung, Automatisierung in der Biotechnologie
S. 326 Cyano 2019
S. 326 Workshop „Space Microbiology Meets ∼Omics“ am 08.10.2019
S. 327 Acinetobacter 2019
S. 327 Mikrobielle Forschungsförderung in der Mikrobiologie
GfG-Nachrichten
S. 328 Molecular Biollogy of fungi 2019
S. 328 Erstes gemeinsames Symposium der Pilzfachgruppen von GfG und VAAM
S. 329 GfG-JAHRESTAGUNG 2019
S. 329 Ausschreibung Elisabeth-Gateff -Preis 2019
DGPT-Nachrichten
S. 330 Das Forum Junge Wissenschaft auf dem 4. German Pharm-Tox Summit 2019 in Stuttgart
S. 332 Prof. Dr. Heinrich Kilbinger, Mainz
VBiO-Nachrichten
S. 334 Studium – Berufseinstieg – Weiterbildung
S. 335 From Target to Market
Biotechnologie
S. 336 News & Kommentare
S. 338 Organisch-chemisch stabilisierte Enzyme für eine nachhaltige Wirtschaft
Karriere, Köpfe & Konzepte
S. 340 Neue CRISPR-Effektoren durch Wettrüsten
S. 341 Neue Kohlenstofffixierungswege in Vulkanbakterien
S. 342 Therapieverbesserung bei Vergiftung mit phosphororganischen Verbindungen
S. 344 Biomonitoring für Schadstoffemissionen aus Munition im Meer
S. 346 Aus Fehlern lernen – Wo binden Transkriptionsfaktoren an die DNA?
S. 348 Was wir für unser Mikrobiom tun können
S. 350 Neue RNA-Moleküle und die Regulation der Genexpression auf Translationsebene
S. 352 Bücher & Medien
S. 356 Im Spektrum
Service
S. 308 Mitglied werden
S. 354 Termine
S. 356 Vorschau