4/2004

200404 (jpg)

4/2004

Zum Titelbild dieser Ausgabe

Die Stechmücke Aedes aegyptii ist einer der Überträger des Dengue-Virus, hier beim Aufnehmen einer Mahlzeit. Bei einer Erstinfektion ist Dengue in der Regel eine mild verlaufende Erkrankung; bei einer Zweitinfektion mit einem anderen Serotypen ist das Risiko für ein tödlich verlaufendes hämorrhagisches Fieber drastisch erhöht. Der abgebildete LCD-Array erlaubt die Identifizierung der vier Subtypen des Dengue-Virus. Lesen Sie hierzu den Beitrag von Heiser & Landt auf S. 448. Quelle: Agricultural Research Service, the in-house research arm of the U.S. Department of Agriculture
Editorial
S. 354 Was soll ein Wissenschaftstarifvertrag?
Nachrichten
S. 356 Nachrichten
Rundschau
S. 368 Journal-Club
Überblick
S. 373 Variable Chromatinanordnungen und ihre Bedeutung für die Genregulation
S. 378 Transiente Multiprotein-Transkriptionskomplexe
Schlaglicht
S. 381 Das Replikationsprotein des archaealen Plasmides pRN1: Funktion, Struktur und Evolution einer neuen DNA-Polymerase
S. 384 Aquaporine: Die perfekten Wasserfilter der Zelle
S. 387 Virale Killertoxine der Hefe - Wirkung auf Zellzyklus und DNA-Synthese
Methoden
S. 390 Von Nanometern zur Nanosekunde – räumlich und zeitlich hochauflösende Fluoreszenzmikroskopie
S. 392 Bakterielle Protein-Kompartments zur Herstellung von Gassensoren
Wissenschaft intern
S. 395 Johannes F. C. Holtfreter, 1901 - 1991
S. 399 Peptidantibiotika aus Bacillus subtilis
S. 400 Der Flagellenmotor von Sinorhizobium meliloti: Geschwindigkeitsvariation und neue Motorkomponenten
S. 401 Qiagen – Vom Start-up zum international etablierten Unternehmen
S. 402 „What?s Next in Genome Research?“ Humangenomforscher tagten in Berlin
GBM-Nachrichten
S. 407 Bericht vom Mosbacher Kolloquium
S. 409 Neues vom AK Studierende
S. 409 5. AKOe-Workshop in Mosbach
S. 410 Von Micro bis Nano auf der Herbsttagung in Münster
S. 411 Offener Brief der GBM und der Deutschen Gesellschaft für Zellbiologie an Prof. Dr. Ernst-Ludwig Winnacker, Präsident der Deutsche Forschungsgemeinschaft zur Ausgestaltung der Forschungsförderung in Zeiten finanzieller No
S. 412 Protokoll der Mitgliederversammlung der Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie
VAAM-Nachrichten
S. 414 Protokoll der VAAM-Mitgliederversammlung
S. 416 Mikrobielle Synthese und biotechnologische Produktion von Polythioestern (VAAM-Promotionspreisträger 2004)
S. 417 TypIV-Sekretionssystem von Helicobacter pylori und seine Interaktion mit Wirtszellen (VAAM-Promotionspreisträger 2004)
S. 418 Strukturelle und funktionelle Analyse des Trigger Faktors, eines ribosomenassoziierten Chaperons in Escherichia coli (VAAM-Promotionspreisträger 2004)
S. 419 Zelloberflächen – alles andere als oberflächlich
S. 419 Leitfaden für Antragsteller von DFG-Forschungsstipendien
S. 420 Internationale Biofilm-Konferenz
GfG-Nachrichten
S. 421 Ausschreibung: Elisabeth-Gateff-Preis für herausragende Promotionsarbeiten
S. 422 Neurogenetics-Konferenz der GfG und der DGNG
DGPT-Nachrichten
S. 424 Rudolf Buchheim Preis 2003
S. 425 COX-abhängige und COX- unabhängige Wirkungen von Coxiben (Rudolf Buchheim Preis 2003)
S. 426 Meilensteine toxikologischer Forschung
S. 428 Weltkongress „Microsomes and Drug Oxidations“ vom 4. – 9. Juli 2004 in Mainz
S. 429 Würzburger Forum Toxikologie 2004
GfE-Nachrichten
S. 429 5. GfE School
Special
S. 430 Chip-Technologie als Werkzeug in der Systembiologie
S. 434 Komplexe Microarrays in Krebsforschung und -diagnose
S. 437 Microarray-basierte DNA-Analyse in der klinischen Diagnostik
Industrie-Applikationen
S. 440 Jeder Brustkrebs ist anders – mit Microarrays zur personalisierten Therapie?
S. 442 Hohe Präzision bei GeneChip® Microarray-Analysen durch standardisierte Target-Präparation mit dem BioRobot® Gene Expression System
S. 444 Flexible geniom® one Microarrays im Vergleich mit etablierten Technologien
S. 446 Mikroarrays: Auf dem Weg zur Klinik
S. 448 Typisierung & Identifizierung mit Arrays ergänzt die Real-Time PCR Analytik
S. 450 Eine sensitive und komfortable cDNA-Synthese an magnetischen Nanopartikeln
S. 452 Wie trägt Lab-on-a-Chip zu mehr Effizienz im Labor bei?
S. 453 Biochips in der Diagnostik
Service
S. 403 Neue Bücher
S. 456 Neu auf dem Markt
S. 462 Stellenmarkt
S. 463 Termine
S. 464 Impressum